Home » Technologien und Verfahren

Technologien und Verfahren

Hier finden Sie einen kurzen Überblick über einige unserer eingesetzten Technologien und Verfahren im Rahmen der Umsetzung unserer Kundenprojekte:

Handhabung:

  • Palettieren
  • Magazinieren
  • Zuführen:
    Für die Zuführung von einzelnen Produktionsteilen für die weitere Montage können wir unterschiedliche Systeme in unsere Anlagen integrieren. Hierzu zählen z. B. Wendelförderer, Trommelförderer oder Stufenhubförderer.
  • Sortieren
  • Vereinzeln
  • Dosieren:
    Wir dosieren benötigte Materialien in den benötigten Mengen – optimal an den jeweiligen Verwendungszweck angepasst. Z. B. Harze zum versiegeln von Teilen.
  • Fördern

Zuführen von NasenspraydosierernPrüfen+Kontrolle:

  • Dichtheitsprüfung:
    Wir prüfen die Dichtheit von Bauteilen z. B. durch den Einsatz von Druckluftmesssystemen.
  • Drehmomentprüfung
  • Drehwinkelprüfung
  • Kraft-Weg-Prüfung
  • Bildverarbeitung:
    Mit Hilfe von Kamera- und anderen Bilderverarbeitungssystemen prüfen wir z. B. die richtige Orientierung von Bauteilen, die Vollständigkeit von Bestückungsprozessen usw.
  • Funktionsprüfung:
    Oft kann man z.B. nach der Montage von Bauteilen nicht erkennen, ob die Montage fehlerfrei durchgeführt wurde. Wir führen passende Prüfungen durch um z. B. die fehlerfreie Montage fest zu stellen oder festzustellen, ob ein Bauteil auch leichtgängig ist usw.

6a-01120940Verbinden:

  • Schrauben
  • Pressen
  • US-Schweißen:
    Zum verbinden von Bauteilen können unterschiedliche Methoden angewandt werden. Wir installieren und justieren die Schweißanlagen so, dass die Produkte unserer Kunden ohne Beschädigung optimal verbunden werden.
  • Laserschweißen:
    Laserschweißen wird typischerweise verwendet, wenn Metallprodukte miteinander verbunden werden müssen.
  • Kleben
  • Siegeln

Verbinden von Deckel und Nasen-SprayeinheitKennzeichnen:

  • Etikettieren:
    Damit Bestandteile jederzeit identifiziert werden können, etikettieren wir Produkte z. B. durch Barcodes und die Integration eines Etikettendruckers in den Produktionsprozess.
  • Banderolieren:
    Zur Produktkennzeichnung z. B: von runden Dialysefiltern eignet sich besonders gut das Banderolieren. Hierbei wird das Produkt mit einer entsprechenden Banderole komplett oder teilweise beklebt.
  • Prüfen:
    Um keine fehlerhaften Bauteile in die weitere Verwendung zu bringen, gehören bei uns Systeme zur Funktionsprüfung selbstverständlich zum Standardangebot für unsere Automatisierungssysteme – wir wollen, dass Sie 100% Qualität ausliefern.
  • Markieren:
    Bei vielen Produkten ist eine Nachverfolgung des Produktionsprozesses notwendig. Hierzu bietet sich das Anbringen von Markeirungen (z. B. QR-Code) an. Aber auch in anderen Bereichen ist eine Markierung sinnvoll (z. B. Zusammensteckmarkierung, Drehmarkierungen usw.)
  • Bedrucken und Laserbeschriften:
    Wir bieten Ihnen unterschiedliche Beschriftungssysteme zur Kennzeichnung Ihrer Produkte an. Hierzu zählen z. B. Tintenstrahl oder Laserbeschriftungssysteme.
  • Konfektionieren
  • Blistern

Maschine zum Banderolieren von Dialysefiltern